Link zum Stück2013 Stadttheater Ingolstadt

Ein neues Land

Regie / Choreograpie Julia Mayr / David Williams

„...ein wunderbares Fantasieerlebnis für Erwachsene und Kinder ab zwölf. […] Überlandkosten mit seltsamen Aufdrucken sind das Spielmaterial, das Ausstatterin Dietlind Konold als Schiffskajüten, beengtes Zimmer, Hochhaus-Skyline oder Arbeitsplatz auf die Bühne gestellt hat. […] Auch in den Requisiten wird die Skurrilität der fremden Kultur sichtbar [...) der Fremde lernt, wie man die Tassen mit merkwürdig geformten Henkeln zum Mund führt...“

Radio Ingolstadt Kulturkanal
15.4.2013

„Glanzlicht der Spielzeit […] ein durch und durch gelungenes Experiment […] Bestens werden Mayr & Williams dabei unterstützt von Ausstatterin Dietlind Konold, die dazu aus Mehrzweckkisten und -Kartons ein Fantasie- und Spiel-anregendes Bühnenbild entworfen hatte.“

Augsburger Allgemeine
16.4.2013

„... Williams und Mayr passen viele dieser Bilder kongenial in ihre Inszenierung ein. Zusammen mit Ausstatterin Dietlind Konold haben sie wirklich Wundersames geschaffen – von der schlichten Bühnenästhetik, die einen musealen Raum mit kostbaren Exponaten zitiert, über die Kisteninstallation, die treffliches Spielmaterial abgibt, bis zu den kleinen, bizarren Wesen, die als eine Art Haustier oder Wächter die Menschen im „neuen Land“ begleiten.“

Donaukurier
15.4.2013