Link zum Stück2017 Theater Mönchengladbach

Faschingsfee

Regie: 
Carsten Süss
Bühne: 
Siegfried E. Mayer

„...Operetten-Unterhaltung vom Feinsten. […] Die Jukebox und die Kinoplakate im Hintergrund sowie die jugendlichen Tänzerinnen und Tänzer lassen in Petticoats und mit gegelten Haaren das Rock'n'Roll-Flair der 50er Jahre aufleben...“

Online Musik Magazin
25.9.2017

„...Großes Lob auch an die Ausstattung: das waren sehr schöne, ästhetische Bühnenbilder. Die Solisten: überragend – das kann man nicht anders sagen, das ist ganz große Operette, und die wissen, wie man Operette singt. Prädikat: empfehlenswert.“

BR Klassik
1.10.2017

„...Carsten Süss inszeniert unterhaltsam, mit Ambition, Stärken und Schwächen. Er zeigt eine Gesellschaft, in der es unter der Oberfläche noch gehörig mieft, in diesem Fall nach alten, verdrängten, beinahe tausendjährigen Zeiten. […] In den drei Bühnenbildern hat Siegfried E. Mayer eine Vielzahl an (lustigen) Details mit prägnantem Lokalkolorit verknüpft. Die Künstlerkellerkneipe des 1. Akts liegt unter Straßenlaternen samt echter historischer Limousine, ds Atelier des 2. Aktes zeigt riesige Leinwände unterm Glasdach. Das Hotel-Restaurant spielt witzig und mit Eisbärfell auf Dinner for one an. Auch Kostümbildnerin Dietlind Konold darf in die Vollen greifen, was den Opernchor in ein Panoptikum von Kuriositäten verwandelt....“

Westdeutsche Zeitung
24.9.2017

„...Die Karnevalsparty atmet den Look der Rock'n'Roll-Ära, und mit viel Liebe zum Details inklusive einer stattlichen Oldtimer-Limousine dekorieren Bühnenbildner Siegfried E. Mayer und Kostümbildnerin Dietlind Konold die Szenerie. […] Das Publikum reagiert mit großer Begeisterung auf Operettenaufführungen, die mit solcher Hingabe und keineswegs mit linker Hand präsentiert werden. Volle Häuser dürfen erwartet werden...“

Neue Rhein Zeitung Düsseldorf
23.10.2017